Programm

Das heiden festival - Internationales Musikfestival  /  Inspiration Folklore findet jährlich am letzten Mai-Wochenende in Heiden AR, hoch über dem Bodensee statt. Auf diversen In- und Outdoor-Bühnen spielen verschiedene Musiker und Musik-Gruppen aus dem In- und Ausland konzertant oder/und zum Tanz auf.

Gruppen des heiden festival 2020 live in einer Aufnahme des  Radio rts vom Samstag, 30. Mai 2020

Mit dabei:

Artra Trio: Laurent Girard (piano), Jacqueline Wachter (accoréon), Thise Meyer (drums))
BergMusik: Dani Häusler (clarinette), Willi Valotti (accordéon), Maryna Burch (orgue d'église)
Die Hoameligen: Claudia Heis (violon), Barbara Schreier (contrabasse), Karoline Kostner (harpe)
Flückiger Räss: Nadja Räss (yodel), Markus Flückiger (schwyzoise)
La Triada: Corin Curschellas, Ursina Giger, Astrid Alexandre (a cappella)
Richard Galliano New Jazz Musette Quartet: Richard Galliano (accordéon), Philipp Aerts (contrebasse), Sylvain Luc (guitare), André Ceccarelli (drums)
TAF Trio: Antonin Jaccard, Tom Eichenberger, François Flammer (percussions)
Wind Band Neuchâtelois, sous la direction de Martial Rosselet 

Das nächste heiden festival findet am 28. bis 30. Mai 2021 statt.

2020 - Programmheft PDF 5.8 MB

Samstag, 30. Mai 2020  ***abgesagt***

facebook

 

Kursaal:

11.00 – 12.30 TSR – Live-Radiosendung 

mit Goran Kovacevic & Appenzeller Echo, Rodas mit Corin Curschellas, 

Artra Trio, Christian Pacher, Trio TAF,

Akkordeon-Duo Wachter-Rutz

20.00 – 22.30 Richard Galliano, 

 ein Weltstar mit «New Jazz Musette»



Lindensaal:

14.30 – 15.45 Artra Trio: Bühnenshow «LaLeLu – 

nur der Mann im Mond schaut zu»

16.30 – 17.30 Jütz



FEG:

13.30 – 14.30 Goran Kovacevic & Appenzeller Echo 

15.00 – 16.00 Rodas mit Corin Curschellas

16.30 – 17.30 Die Hoameligen 

18.00 – 19.00 Trio TAF



Kirchturm:

15.45 – 16.15 Goran Kovacevic, «His-Story»

17.15 – 18.00 Rodas



Appenzellerstübli: (bei Regen im Kirchgemeindehaus)

14.30 – 15.30 Jütz

15.45 – 16.45 Appenzeller Echo

18.15 – 19.00 Die Hoameligen



Dunantplatz Tanzevents: siehe auch Seiten 38-43

14.00 – 16.00 Christian Pacher «Tänze aus dem Poitou»

16.30 – 18.30 Tanz mit Schaschti

20.00 – 22.00 Sol do 

22.00 – 24.00 Christian Pacher



Rahmenprogramm

Kirchturm
Besichtigung / Kirche / 13:00 - 15:30 Uhr

Sie besteigen den Häädler Kirchturm und geniessen den Ausblick über den Bodensee.

Dunantmuseum 
Asylstrasse 2 (gegenüber Coop) / 10:00 - 12:00 Uhr, 13:15 - 16:30 Uhr

Das Museum ist der Persönlichkeit und dem Lebenswerk Henry Dunants (1828 – 1910) gewidmet. Aber nicht nur die Erinnerung an den Initiator und Gründer des Roten Kreuzes wird in diesem Museum wach gehalten, auch seiner Visionen einer Welt ohne Krieg und ohne soziale Not ist ein Raum gewidmet. Dank dem humanitären Wirken des Roten Kreuzes konnte in zahllosen Kriegen die Not gelindert werden. Eine der grossen Visionen Dunants, dass Konflikte am Verhandlungstisch und nicht auf dem Schlachtfeld gelöst werden sollten, blieb bis heute unerfüllt. Dunants Wunsch, die Schaffung eines Internationalen Gerichtshofes, wurde am 26. Juni 1945 in Den Haag Wirklichkeit.

Historisches Museum 
Kirchplatz 5 (im Postgebäude) / 14:00 - 16:00 Uhr

Freier Eintritt, Beitrag in Spendenkasse beim Ausgang.

Sonntag, 31. Mai 2020  ***abgesagt***

facebook

Konzerte und Auftritte verschiedener Formationen

Evangelische Kirche:

09.30 – 10.45 Ökumenischer Gottesdienst 

mit Laurent Girard & Lochus Alphorn Quartett

16.30 – 18.00 The Naghash Ensemble aus Armenien

20.30 – 22.30 Pippo Polina



Kirchturm:

11.00 – 12.00 Kirchturm-Apéro mit RJAM light



FEG:

13.30 – 14.30 Silberen  

15.00 – 16.00 Duo Flückiger-Räss

16.30 – 17.30 RJAM

18.00 – 19.00 Trio TAF



Lindensaal:

14.00 – 14.45 Maestrale

15.30 – 16.30 Silberen

17.00 – 18.00 Duo Flückiger-Räss, mit Jodel Workshop



Appenzellerstübli: (bei Regen im Kirchgemeindehaus)

14.30 – 15.30 RJAM

15.45 – 16.30 Lochus Alphorn Quartett

18.00 – 18.50 Kuntarascht: 

Musik & Lieder im Diepoldsauer Dialekt

 

Dunantplatz: Tanzevents: siehe auch Seiten 38-43

10.30 – 12.30 Sol do «Bal Folk Tanz Workshop»

12.30 – 13.30 Kuntarascht

14.00 – 16.00 Son’a ballu «Tänze aus Kalabrien»

16.30 – 18.30 Maestrale

20.00 – 22.00 Son’a ballu

20.00 – 22.00 Maestrale



Rahmenprogramm

Kirchturm
Besichtigung / Kirche / 13:00 - 15:30 Uhr

Sie besteigen den Häädler Kirchturm und geniessen den Ausblick über den Bodensee.

Dunantmuseum 
Asylstrasse 2 (gegenüber Coop) / 10:00 - 12:00 Uhr, 13:15 - 16:30 Uhr

Das Museum ist der Persönlichkeit und dem Lebenswerk Henry Dunants (1828 – 1910) gewidmet. Aber nicht nur die Erinnerung an den Initiator und Gründer des Roten Kreuzes wird in diesem Museum wach gehalten, auch seiner Visionen einer Welt ohne Krieg und ohne soziale Not ist ein Raum gewidmet. Dank dem humanitären Wirken des Roten Kreuzes konnte in zahllosen Kriegen die Not gelindert werden. Eine der grossen Visionen Dunants, dass Konflikte am Verhandlungstisch und nicht auf dem Schlachtfeld gelöst werden sollten, blieb bis heute unerfüllt. Dunants Wunsch, die Schaffung eines Internationalen Gerichtshofes, wurde am 26. Juni 1945 in Den Haag Wirklichkeit.

Historisches Museum 
Kirchplatz 5 (im Postgebäude) / 14:00 - 16:00 Uhr

Freier Eintritt, Beitrag in Spendenkasse beim Ausgang.

Pfingst-Montag, 01. Juni 2020  ***abgesagt***

Evangelische Kirche

09.30 – 10.45 Matinee-Konzert mit BergMusik-Trio 

(Martina Burch, Orgel; Willi Valotti, Akkor- deon; Dani Häusler, Klarinette)

 

VIP-Zelt  (Seeallee)

12.30 Sponsorenlunch 

mit Akkordeon-Duo Wachter-Rutz

 

Kursaal

14.30 – 15.30 Andrew Bond (Kinderprogramm) >>



FEG

11.15 – 12.15 Urtönig 

13.30 – 14.30 Akkordeon-Duo Wachter-Rutz

14.45 – 15.35 Kuntarascht



Dunantplatz

11.30 – 14.30 Tona Libre

15.00 – 16.00 Urtönig  «Tanz-Workshop» 

und Festivalabschluss

 

Nachspann-Konzert : 

Lindensaal: präsentiert von «Lindenblüten»

16:30–18:00 Uhr  «Świnka Halinka»



Rahmenprogramm

Kirchturm
Besichtigung / Kirche / 13:00 - 15:30 Uhr

Sie besteigen den Häädler Kirchturm und geniessen den Ausblick über den Bodensee.

Dunantmuseum 
Asylstrasse 2 (gegenüber Coop) / 10:00 - 12:00 Uhr, 13:15 - 16:30 Uhr

Das Museum ist der Persönlichkeit und dem Lebenswerk Henry Dunants (1828 – 1910) gewidmet. Aber nicht nur die Erinnerung an den Initiator und Gründer des Roten Kreuzes wird in diesem Museum wach gehalten, auch seiner Visionen einer Welt ohne Krieg und ohne soziale Not ist ein Raum gewidmet. Dank dem humanitären Wirken des Roten Kreuzes konnte in zahllosen Kriegen die Not gelindert werden. Eine der grossen Visionen Dunants, dass Konflikte am Verhandlungstisch und nicht auf dem Schlachtfeld gelöst werden sollten, blieb bis heute unerfüllt. Dunants Wunsch, die Schaffung eines Internationalen Gerichtshofes, wurde am 26. Juni 1945 in Den Haag Wirklichkeit.

Historisches Museum 
Kirchplatz 5 (im Postgebäude) / 14:00 - 16:00 Uhr

Freier Eintritt, Beitrag in Spendenkasse beim Ausgang.

Das Heiden Festival lädt ein in die Welt des Tanzes. Ob Neuling oder bereits angefressen; der Bal Folk will dich/Sie wieder für das gemeinsame Tanzen begeistern. 

Was ist Bal Folk?

Der Bal Folk – bei uns auch mit «Tanzfest» übersetzbar – ist eine lockere Tanzveranstaltung mit Live-Musik, bei der alle mitmachen können. Er stammt ursprünglich aus Frankreich, erfreut sich aber europaweit quer durch alle Generationen grosser Beliebtheit. Ein Bal Folk ist ein idealer Einstieg in die Welt des Tanzens. Bei vielen Kreis-, Paar- und Reihentänzen wie Chapelloise, Cercle Circassien, Walzer, Mazurka, Schottisch, Bourrée, Branles, Hanter-dro, Gavotte usw. kann ohne Vorkenntnisse mitgetanzt werden.

www.balfolk.ch

Programm:

Bei schönem, warmen Wetter finden die Tanzveranstaltungen auf dem Dunantplatz statt. Ansonsten Nachmittags im Kursaal, Abends im Saal des Hotel Linde. Übernachtungs-Möglichkeiten

 

 ***abgesagt***

Samstag:

14.00 – 16.00   Christian Pacher «Tänze aus dem Pitou»

16.30 – 18.30  Tanz mit Schaschti

20.00 – 22.00  Sol do

22.00 – 24.00  Christian Pacher

Sonntag:

10.30 – 12.30   Tona Libre Bal Folk Workshop

12.30 – 13.30   Kuntarascht

14.00 – 16.00   Son’a ballu «Tänze aus Kalabrien»

16.30 – 18.30   Tona Libre

20.00 – 22.00   Son’a ballu

22.00 – 24.00   Maestrale

Montag:

11.30 – 14.30 Tona Libre

15.00 – 16.00 «Tanz-Workshop» und 

Festivalabschluss mit Urtönig

 

News

«heiden festival 2020» findet im Radio statt

Wie die meisten Grossanlässe musste auch das über Pfingsten geplante internationale Festival der «Neuen Volksmusik» in Heiden abgesagt werden. Trotzdem findet es statt, sogar Schweiz weit auf einer noch viel grösseren Bühne, als Direktübertragung im Radio!

Der Westschweizer Landessender RTS-La Première (1) hatte für Samstag, 30. Mai, eine Direktübertragung aus dem Kursaal Heiden eingeplant. Dies im Rahmen seiner Kult-Sendung «Le kiosque à musiques» mit Star-Moderator Jean-Marc Richard.

Statt mit Übertragungswagen von Genf in die Ostschweiz zu fahren, findet «heiden festival» nun als Direktübertragung aus Genf statt, mit Interviews und Berichten aus Heiden sowie den Bands, welche in Heiden über Pfingsten aufgetreten wären. Die meisten davon werden dann wohl auch im kommenden Jahr wieder in Heiden zu hören und sehen sein, genauso wie der Radiosender RTS, der seine Anwesenheit ebenfalls bereits wieder signalisiert hat.

Am Samstag, 30. Mai, von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr, bietet sich darum die einmalige Gelegenheit, einen Querschnitt durch das diesjährige Festivalprogramm zu hören und einen Vorgeschmack auf 2021 zu erhaschen. Wer also «Heidler Top-Bands» wie Richard Galliano, Artra Trio, Die Hoameligen, Corin Curschellas, Nadja Räss und Markus Flückiger, BergMusik u.a. mit Willi Valotti und Dani Häusler hören will, sollte am Pfingstsamstag unbedingt Radio hören.

Nebst dem 1. Programm von RTS, ist die Sendung auch auf DAB+ oder im Internet zu hören: https://details.rts.ch/la-1ere/programmes/le-kiosque-a-musiques/

8/Mai/2020

Absage Festival 2020

“heiden festival 2020” neu am 28.-30. Mai 2021

Das fünfte «heiden festival» sollte etwas ganz Spezielles werden. Alles war parat für dieses kleine Jubiläum und man war überzeugt, an Pfingsten den Besuchern aus nah und fern ein nochmals spannenderes und hochstehenderes Programm bieten zu können. Davon zeugen auch die bereits fertig gedruckten Programmhefte.

Die Enttäuschung ist darum gross, dass der «Corona-Virus» ein Jahr Arbeit zunichtemacht. Bis zuletzt hatte man gehofft, dass das fast fertig organisierte Festival doch noch stattfinden kann. Stattdessen gilt es nun Absagen zu schreiben und viele sonst schon gebeutelte Künstler zu enttäuschen.

Trotzdem, das OK wird sich nicht unterkriegen lassen. Das Festivalprogramm wird im kommenden Jahr ähnlich aussehen, wie es heuer vorgesehen war. Die Bands werden eingeladen, dann wieder dabei zu sein. Mit Ausnahme derjenigen Ensembles, die im Rahmen einer Tournee in Heiden aufgetreten wären, werden wohl die meisten dieses Angebot annehmen und auf den Heidler Bühnen zu hören und zu sehen sein. Für die entstandenen Kosten hofft man auf Unterstützung aus den Hilfspaketen der Behörden und auf das Verständnis unserer Sponsoren.

Im Vorverkauf über «Eventfrog» bezogene Festivalpässe und Einzeltickets werden den Käufern durch die Buchungsplattform automatisch rückerstattet. Nur Festivalpässe und Tickets, die über die Tourist Information in Heiden bezogen wurden, können dort zur Rückerstattung vorgelegt werden. Festivalpässe in Postkartenformat bleiben für 2021 gültig.   

«Hälewie» war das Motto des diesjährigen Festivals. Dieser Mut machende Ausruf wird auch für nächstes Jahr unsere Motivation bleiben!  

 

Peter Widmer

 17. April 2020

17/Apr/2020

hälewie!

«heiden festival 2020»

Die Planung eines Festivals ist eine spannende Herausforderung. Nie weiss man genau, wohin die Reise führt. Das war auch diesmal so, als die Organisation des Jubiläums-Festivals von Pfingsten 2020 in Angriff genommen wurde.

Das fünfte «heiden festival» sollte etwas ganz Spezielles werden! Doch das war eigentlich schon immer so. Jedes neue Festival sollte noch interessanter und vielfältiger werden als das letzte. Einmal kam das Kinderprogramm hinzu, dann die Tanzveranstaltungen auf dem Dunantplatz und letztes Jahr die Orgelkonzerte in der Kirche unter dem Titel «Organics».

Jetzt, wo das neue Programm vorliegt, merken wir, wie auch dieses Mal wieder Neues und Unerwartetes zu einem nochmals spannenderen und hochstehenderen Programm geführt haben: Erstmals dauert das Festival drei ganze Tage, von Samstagvormittag – wo das «heiden festival» mit einer eineinhalbstündigen Direktübertragung des Westschweizer Radios (RTS) aus dem Kursaal mit einem Knalleffekt gestartet wird – bis zum Pfingstmontagabend. Mit Richard Galliano und seiner Band konnte erstmals ein richtiger Weltstar verpflichtet werden.

Auch sonst wird ein bekannter Name den andern jagen: Die Bündnerin Corin Curschellas mit «Rodas», das Naghash Ensemble aus Armenien, Pippo Polina, Jütz, Flückiger-Räss oder das Artra Trio mit der Bühnenshow «LaLeLu - nur der Mann im Mond schaut zu». Dann darf auch dieses Mal ein volksmusikalisches Orgelkonzert mit dem BergMusik-Trio (Maryna Burch, Willi Valotti und Dani Häusler) nicht fehlen, genauso wenig wie lokale Grössen, zu denen Goran Kovacevic mit dem Appenzeller Echo zählen und viele mehr.

Selbst die Kinder werden mit Andrew Bond in den Genuss eines Superstars kommen, genauso wie die Tanzbegeisterten auf dem Dunantplatz mit hochklassigen Bands aus dem In- und Ausland.      

Als erstmals über das sich für 2020 entwickelnde Programm informiert wird, entfährt einem OK-Mitglied der ungläubige Ausruf «Hälewie»! Damit wird begeistert ausgedrückt, dass wieder etwas Geniales am Entstehen ist und das Publikum in Erstaunen und Begeisterung versetzen wird. 

«Hälewie» ist darum das Motto von «heiden festival 2020»! Das Wort, das anderswo auch als «sälewie» ausgesprochen wird, beinhaltet viele Facetten, welche die Besucher an Pfingsten 2020 in Heiden zu hören und sehen bekommen werden: Nebst genialer Musik eben auch die Aspekte «staunen» oder «sich wundern», bis hin zu «g’wundrigem Fragen» und «mutig Neues wagen». 

«Hälewie», sind sie dabei? 

Peter Widmer

17/Feb/2020

Neues über «heiden festival 2020» und Neujahrskonzert

 Die Planung der Heidler Traditionsanlässe macht grosse Fortschritte! Die wichtigsten Engagements sind getätigt, und das OK freut sich, dass das Programm im kommenden Jahr nochmals vielfältiger und hochkarätiger wird.

Erstmals findet das Festival an Pfingsten statt und dauert drei volle Tage, was auswärtigen Besuchern ermöglicht, ein verlängertes Wochenende in Heiden zu verbringen.

Ganz grundsätzlich wird am bewährten Format nur wenig geändert. Musikgeniesser wie Tänzer werden verwöhnt werden und selbst die Kinder kommen mit Andrew Bond in den Genuss eines Superstars.

Als Appetitmacher hier einige wenige Namen der bereits fest verpflichteten Bands: Richard Galliano, ein Weltstar aus Frankreich, «The Naghash Ensemble» aus Armenien, Schweizer Grössen wie Pippo Pollina oder «La Triada» mit Corin Curschellas und aus der Region Goran Kovacevic mit dem Appenzeller Echo.

Das gratis Neujahrskonzert in der Kirche Heiden bestreiten «Jütz», ein Ensemble, das zur Hälfte aus der Schweiz und aus dem Tirol stammt, von dem es heisst, dass sie die gesamtalpine Folklore kopfüber in den Rahmen einer ungenierten, alle Sinne beanspruchenden Klangkonferenz stellt.

Ab sofort ist der Vorverkauf für das Festival eröffnet. Frühbucher erhalten einen Rabatt. Eine einmalige Gelegenheit also, sich hochwertige Weihnachtsgeschenke zu einem günstigen Preis zu erstehen.

Peter Widmer

14/Sep/2019

Rückblick auf «heiden festival 2019»

Das vierte internationale “heiden festival” der Neuen Volksmusik vom vergangenen Wochenende hat die Erwartungen von Besuchern wie Organisatoren bei weitem übertroffen. 

Angefangen beim Wetter, wo nach Kälte und Nässe genau die drei Festivaltage von grösseren Regengüssen verschont blieben, über die erneut sehr deutliche Zunahme der Besucherzahlen, bis hin zu einem Programm, das alle begeisterte, war es das «perfekte» Festival.
Das ausverkaufte Konzert von Herbert Pixner Projekt am Samstagabend war wohl der Höhepunkt an einem generell genialen Wochenende. Ils Fränzlis da Tschlin mit Ruedi Lutz an der Orgel haben die evangelische Kirche gefüllt. Dieser grösste «Konzertsaal» mit seiner pompösen Orgel wurde erstmals für Festival-Konzerte benützt und hat damit die Besucherkapazität deutlich gesteigert. Trotzdem gab es auch in allen andern Konzertlokalen kaum noch freie Plätze.
Immer wieder gab es «standing Ovations». Julien Gonzales, der vielfache Akkordeon-Weltmeister und Charmeur aus Frankreich, begeisterte genauso wie Taragot & Orgel, die einheimischen Cracks Noldi Alder & Töbi Tobler, der Acapella-Chor aus Warschau oder das Artra Trio unter der Leitung des Festival-Intendanten, Laurent Girard.
Sie alle sind begnadete Musiker, genauso wie alle andern, die in Heiden aufgetreten sind: Vent Negru aus dem Tessin und Pius Baumgartner mit seinem Trio. Ein ganz spezieller Farbtupfer waren, wie bereits letztes Jahr, die Tänzer der Bal Folk Szene, mit Bands aus Italien, Frankreich und natürlich auch aus der Schweiz. Selbst die «Kleinen Virtuosen» - Jugendliche der Musikschule Appenzeller Vorderland - waren auf ihre Weise Spitzenklasse.
Dieses internationale Musikfestival ist zu einem Juwel gereift. Insider wissen: Etwas Besseres und Edleres ist im Bereich Neue Volks- und Weltmusik derzeit kaum zu finden.
Das nächste «heiden festival» ist denn auch bereits wieder gesichert. Es findet an Pfingsten (30.5.-1.6.2020) statt.

28.5.2019 PWI

Programmheft 2019

Pressestimmen:

Appenzeller Volksfreund, 28. Mai 2019

Appenzeller Zeitung, 27. Mai 2019

30/Mai/2019

Infos, Tickets & Anreise

heiden festival

Das heiden festival - Inspiration Folklore findet jährlich am letzten Mai-Wochenende in Heiden AR, hoch über dem Bodensee statt. Auf diversen In- und Outdoor-Bühnen spielen verschiedene Musiker und Musik-Gruppen aus dem In- und Ausland konzertant oder/und zum Tanz auf.

Das nächste Heiden Festival wird vom 28. - 30. Mai 2021 in Heiden durchgeführt.

Preise Dreitagespässe:

Goldpass CHF 200.–  für alle, die das Festival speziell fördern möchten. (inkl. Sponsoren-Mittagessen)  (Frühbucher, bis 31.03.2021: CHF 180.00)
Silberpass CHF 110.–  (Frühbucher, bis 31.03.2021: CHF 99.00.–)

Freitagabend-Ticket  (ab 18 Uhr) CHF 35.– (Frühbucher, bis 31.03.2021: CHF 31.50)
Samstag Tagespass  (Nachmittag und Abend) CHF 60.–  (Frühbucher, bis 31.03.2021: CHF 54.00)
Sonntagnachmittag Ticket  CHF 35.–  (Frühbucher, bis 31.03.2021: CHF 31.50)
Sonntagabend Ticket  CHF 35.–  (Frühbucher, bis 31.03.2021: CHF 31.50)
Sonntag-Ticket ganzer Tag  CHF 60.–  (Frühbucher, bis 31.03.2021: CHF 54.–)

* Kinder unter 16 Jahren in Begleitung tagsüber gratis.
** 50 % Ermässigung für Menschen mit Behinderung sowie deren Begleitperson. Ermässigte Tickets können bei der Tourist Info im Bahnhof in Heiden oder an der Tageskasse bezogen werden.


oder bei

Tourist-Information Heiden, Bahnhofplatz 1 in Heiden: (Preise gültig bis Heiden Festival 2021)
Telefon +41 71 898 33 01 / heiden@appenzellerland.ch

Anreiseinformationen

Den Festivalbesuchern wird an allen Tagen empfohlen, frühzeitig und mit den
öffentlichen Verkehrsmitteln nach Heiden anzureisen. Die Postautos und die
Appenzeller Bahnen (Rorschach-Heiden) verkehren nach Fahrplan (www.sbb.ch).

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl Parkplätze vor Ort. Für Cars stehen Parkplätze
beim Bahnhof Heiden zur Verfügung.

Der Situationsplan zeigt die Parkplätze, Auftrittsorte etc. auf.


Übernachtungsmöglichkeiten

Typische Festivalstimmung basiert auf ungezwungenem Beisammensein, langen Nächten sowie unkomplizierten und günstigen Übernachtungsmöglichkeiten.

Zelten:
Im Waldpark mit beschränkten sanitarischen Einrichtungen.(ToiToi-WC, fliessendes kaltes Wasser & Feuerstelle)

Wohnmobile:
Parkplatz bei Bahndepot gegenüber Bahnhof mit einmaliger Aussicht auf den Bodensee.

Hotel:
Heiden bietet vom B&B bis zum Spitzenhotel alles! (Auskunft Tourist Information Heiden)

Kosten pro Nacht:

  • Waldpark CHF 10.– pro Zelt
  • Parkplatz Bahnhof CHF 10.– pro Wohnmobil

Buchungen:
Im Voraus bei Tourist Info, Bahnhof, 9410 Heiden
Tel. +41 (071) 898 33 01 oder heiden@appenzellerland.ch

Anfragen und Reservationen: 

Im voraus bei Tourist-Information Heiden, Bahnhofplatz 1 in Heiden:
Telefon +41 71 898 33 01 / heiden@appenzellerland.ch

Während dem Festival direkt an der Kasse, respektive am Infostand auf dem Festivalgelände.

Impressionen

Videos

Heiden Festival 2018, Sonntag, 27. Mai_Alder Buebe, Bettina Castagño, …

Heiden Festival 2018, Samstag, 26. Mai _Gambetta-Caputo

Heiden Festival 2018, Samstag, 26. Mai _Duo Flückiger Räss

Heiden Festival 2018, Samstag, 26. Mai _JPP_Bal Folk

Heiden Festival 2018, Samstag, 26. Mai _JPP in der FEG

Heiden Festival 2018_Z’Giigers Bertholdä Seffi’s Striichmusig

Heiden Festival 2018, Samstag, 26. Mai mit Ueli Mooser Tanzkapelle

Heiden Festival 2018_Samstag, 26. Mai_Traktorkestar_2

Heiden Festival 2018_Samstag, 26. Mai mit Traktorkestar_1

Heiden Festival 2018_Freitagabend 25. Mai

Heiden Festival, 28.05.17, Dunantplatz, Allstars Schlusskonzert

Heiden Festival, 28.05.17, Dunantplatz, Landstreichmusik

Heiden Festival, 28.05.17, Postplatz, Sol do

Heiden Festival, 28.05.17, Hotel Linde, Landstreichmusik

Heiden Festival, 28.05.17, Kirchgemhaus, Vent Negru

Heiden Festival, 27.05.17, Kursaal-Bar, Julien Gonzales & Rodrigo Mauricio

Heiden Festival, 27.05.17, Hotel Linde, Kapelle Enzian, Ländlerchilbi

Heiden Festival, 27.05.17, Kursaal, Well Brüder aus'm Biermoos

Heiden Festival, 27.05.17, Hotel Linde, Célia Schwery

Heiden Festival, 27.05.17, Hotel Linde, Boxgalopp

Heiden Festival, 27.05.17, Hotel Linde, Saitenherz

Heiden Festival, 27.05.17, Dunantplatz, Well-Buam

Heiden Festival, 27.05.17, Postplatz, Boxgalopp

Heiden Festival, 27.05.17, Postplatz, Schänner Blech-Fünfermusig

Heiden Festival, 27.05.17, Postplatz, Örgelifäger

Heiden Festival, 27.05.17, Kirchgemhaus, Well-Buam

Heiden Festival, 27.05.17, FEG, Julien Gonzales und Rodrigo Mauricio

Heiden Festival, 27.05.17, Dunantplatz, Trio Räss

Heiden Festival, 27.05.17, Kirchturm, Schänner Blech-Fünfermusig

Heiden Festival, 26.05.17_Kursaal, Nicolas Senn und Elias Bernet

Heiden Festival, 26.05.17_Kursaal, Kapelle Marti-Odermatt und Nicolas Senn

Heiden Festival, 26.05.17_Kursaal, Célia Schwery

Heiden Festival, 26.05.17_Kursaal, Saitenherz

Heiden Festival, 26.05.17_Kursaal, Kapelle Marti-Odermatt

warm-up mit «umtsa», Hotel Linde Heiden, 26.02.2017

Lindenblüten: «Saitenherz», 12.02.2017, Hotel Linde Heiden

«warm up 2017»: Anderscht, 27.11.2016, 11 Uhr im Kursaal

Folkfestival Heiden, Mai 2016: Ambäck in der «alten Migros»

Folkfestival Heiden, Mai 2016: «Buremusig Altdorf», , Hotel Linde Heiden

Folkfestival Heiden, Mai 2016: Gebrüder Janett in der FEG, Seeallee

Folkfestival Heiden, Mai 2016: «Falloton» in der alten Migros

Kontakt / Helfer

Falls Sie Fragen oder Anliegen haben, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren Sie uns. Wir werden uns anschliessend so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir suchen Helfer für das  Heiden Festival. Sofern Sie also Lust und Zeit haben, uns während dieses Anlasses tatkräftig zu unterstützen, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme. Wir freuen uns auf Sie.

Tourist-Information Heiden

Bahnhofplatz 1
CH-9410 Heiden

+41 71 898 33 01 heiden@appenzellerland.ch

Heiden Festival
Organisationskomitee
Köhlerweg 1
CH-9410 Heiden

+41 71 891 40 02 max.frischknecht@bluewin.ch


Kontakt Webmaster: webmaster@heiden-festival.ch

Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage!
Unser Team bearbeitet Ihre Anfrage und wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hauptsponsoren

Schützengarten
Heiden
Heiden

MIGROS Kulturprozent
Gasthaus zur Fernsicht Heiden
EW Heiden
Wetterfest Heiden





Co-Sponsoren  / Partner



 
Hirslanden Klinik am Rosenberg
global music solutions
Varioprint AG
Frischknecht AG
Paul Kobelt AG
Vorderland Treuhand AG
Hotel Heiden
Züst Bau AG
Wälli AG Ingenieure